Logoschriftzug European YoungsterCup
Logoschriftzug European YoungsterCup

Sophie Schindlbeck setzte die Bestmarke - rasantes Rennen im Ebreichsdorfer EY CUP Finale

17.10.2017 - 10:32

Von: pferdenews.at

Finaltag beim CSI2* im Magna Racino - CSI2* 13.-15.10.2017

SCHINDLBECK Sophia (GER) - CALATA - Winner

SCHINDLBECK Sophia (GER) - CALATA - Winner

TAXIS Jennifer (GER) - CHIKAS WAY

SCHÖNHUBER Julia (GER) - ZIRO PERCENT

(Ebreichsdorf) Das Ziel ist das große Finale in Salzburg. Der Weg dorthin führt über die 18 EY CUP-Stationen, die sich quer über Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika erstrecken. Im Magna Racino wurde heuer von 10.-14. Mai schon eine Etappe entschieden und mit Willi Fischer ein würdiger Gewinner prämiert. Ihm ist mit 152 Punkten sogar die Führung sicher vor Iza Vele (96 Punkte) und Sascha Braun (95 Punkte), weshalb er natürlich an diesem Wochenende seinen Heimvorteil nutzen wollte. Zugeschlagen hatte jedoch nach einem spannungsgeladenen Stechen die deutsche Equipe und das sogar in dreifacher Ausführung.

Insgesamt acht TeilnehmerInnen machten sich den Sieg im finalen Springen des EY CUPs untereinander aus. Sie alle meisterten den 1,45 Meter hohen Grundparcours und zogen unter großem Jubel ins Stechen ein. Dort hätte aus der Sicht der Gastgeber bereits mit dem viertletzten Starterpaar die Entscheidung gefallen sein können: Lea-Florentina Kohl folgte den Anfeuerungsrufen aus den Zuschauerrängen und galoppierte mit ihrem langjährigen Sportpartner „Commander 5“ beherzt los: fehlerfreie 39,27 Sekunden besiegelten vorerst die Führung, die jedoch noch drei weitere Male unterboten wurde. Mit der Bestzeit von phänomenalen 35,59 Sekunden hatte Sophie Schindlbeck mit ihrer genial mitkämpfenden „Calata“ den Sieg in der Tasche. Ihre Landsfrauen Jennifer Taxis (36,67 Sekunden) und Julia Schönhuber (36,85 Sekunden) komplettierten das Trio am Treppchen.

Neben der viertplatzierten Lea-Florentina Kohl mischten auch die beiden rot-weiß-roten Nachwuchsamazonen Lisa Schranz und Magdalena Margreiter ganz vorne mit. Sie konnten bereits an den Vortagen mit Platzierungen en suite aufhorchen lassen, hatten aber leider Pechfehler. Lisa wurde der Einsprung der Kombination zum Verhängnis (6. Rang) und Magdalena musste ausgerechnet am Schlussoxer einen Fehler hinnehmen (7. Rang).

Final EY Cup U25 1.45m - International jumping competition with jump off

1.CALATA / SCHINDLBECK Sophia (GER) - 0 / 35,59 / Stechen
2.CHIKAS WAY / TAXIS Jennifer (GER) - 0 / 36,67 / Stechen
3.ZIRO PERCENT / SCHÖNHUBER Julia (GER) - 0 / 36,85 / Stechen
4.COMMANDER 5 / KOHL Lea-Florentina (AUT) - 0 / 39,27 / Stechen
5.WESTERN BOY / VELE Iza (SLO) - 0 / 40,20 / Stechen
6.CASCADEUR 88 / SCHRANZ Lisa (AUT) - 4 / 38,04 / Stechen
7.PSS DENVER / MARGREITER Magdalena (AUT) - 4 / 39,12 / Stechen
8.MERCURY / BELOVA Natalia (RUS) - 4 / 41,20 / Stechen
9.QUILOMA / WIDMANN Simon (GER) - 4 / 64,86
10.LUCCA S / SCHINDLBECK Sophia (GER) - 4 / 66,84
11.LACRIMA DI FELICITA / LÁZÁR JR. Zoltán (HUN) - 4 / 68,52
12.AMBRA 83 / PREVITALI Michele (ITA) - 4 / 69,26

Der European Youngster Cup Jumping im Internet: www.eycup.eu

Facebook: https://www.facebook.com/EYCupU25

Youtube: https://www.youtube.com/user/EYCupEU#g/a

Twitter: https://twitter.com/EYCUP

Infos, News & Results www.magnaracino.at

Pressemeldung www.pferdenews.eu

 

 

Sponsoren 2016