Logoschriftzug European YoungsterCup
Logoschriftzug European YoungsterCup

Jakubowice - Drei Nationen im EY-Cup auf dem Podium

18.07.2016 - 18:01

Von: comtainment GmbH

Helmer Joekstra (mi.) Jan Bobik (re.) und Ruth Michele (li.) eroberten Podestpl├Ątze im EY-Cup in Polen. (Foto: CSI Jakobowice)

(Jakubowice)   Zu guter Letzt blieb es trocken und mit der Sonne strahlte der Sieger der 10. EY-Cup Etappe um die Wette: Jelmer Hoekstras Reise aus den Niederlanden ins polnische Jakubowice hat sich gelohnt. Der 23-j├Ąhrige Springreiter war mit seinem zehn Jahre alten KWPN-Wallach einer von nur zwei fehlerfreien Teilnehmern in der Qualifikation zum EY-Cup-Finale und darf sich nun auf Salzburgs CSI4* Mevisto Amadeus Horse Indoors freuen.

Die Top-Drei des European Youngster Cups Jumping des CSI Jakubowice kommen aus drei Nationen: Hinter Jelmer Hoekstra, der das schwere Springen mit Stechen f├╝r sich entschied, punktete auf dem zweiten Rang die ├ľsterreicherin Ruth Michele mit Don Dickson und Platz drei belegte ein Reiter aus dem Gastgeberland: Jan Bobik mit der polnischen Stute Santisa. F├╝r seine Landsleute ein guter Grund zu jubeln. Denn nicht nur der Sieger darf sich auf Salzburg mit dem EY-Cup-Finale freuen, auch die Platzierten sammeln Punkte f├╝r das Ranking und haben damit die Chance, das Finale zu erreichen. Die n├Ąchste Gelegenheit dazu ergibt sich im slowakischen Samorin - dort findet vom 28. - 31. Juli die elfte Station des EY-Cups statt.

Sponsoren 2016